Last Christmas beginnt in Berlin schon im Juli

Weihnachten in Berlin? Im Juli?

Gefühlt versucht der Einzelhandel das Weihnachtsfest nach abklingen des Heiligabend so weit wie möglich in das nächste Jahr zu verschieben. Der Geschäftstätigkeit wegen. Nur um dann im Folgejahr so früh wie möglich erneut mit der Anbahnung des selbigen zu beginnen, auch da der Grund der selbe ist. 

Weihnachten das ganze Jahr würde viel weniger lästige Sonderaktionen nötig machen, und der Konsument könnte endlich ganzjährig mit Schwarzen Freitagen und Wochenenden, Geschenkideen, Stollen, Lebkuchen und XMas-Knallerrabatten bespielt werden. 

So ist es weder verwunderlich noch übertrieben oder gar ausgedacht, dass der BerlinAutor die ersten Weihnachtsartikel bereits im August eines jeden Jahres im Handel vorfindet. Aber sein wir ehrlich, der Zauber beginnt eigentlich bereits im Juli. Und endet fast abrupt am Abend, dem heiligen. 

Um diesen Zeitraum, und die angestrengten Versuche es in jedem Jahr besser zu machen, geht es in dem Buch: 

Last Christmas beginnt in Berlin schon im Juli. Doch dieses Jahr wird alles anders ... das es als Taschenbuch und als eBook bei Amazon,  und über BoD auch bei Thalia, Hugendubel etc. gibt.

 

xmas cover3
Last Christmas beginnt in Berlin schon im Juli

 

Zum Glück konnte der Autor sicherstellen, dass das Taschenbuch ähnlich unterhaltsam und lustig ist wie das eBook. Die Bezeichnung für ein Taschenbuch das lustig ist, ist allerdings bereits durch Entengeschichten belegt. Mit Disney kann und will sich der BerlinAutor aber (noch) nicht anlegen. Daher ist das Werk einfach ein Taschenbuch Komma lustig, und das ist neben dem eBook erwerb-, bekomm-, bezieh- und lesbar.

Einmal ausziehen bitte. Hier also ein Auszug.

(…) Neben der Tatsache, dass der 24. Dezember immer auf einen Heiligabend fällt, gehört eines irgendwie dazu. Last Christmas von Wham!. Wohl kaum eine andere Gesangsdarbietung spaltet die vorweihnachtlichen Gemüter so wie diese. Und auch für dieses Lied gilt in meinen Augen der gute alte Monty-Python-Vergleich. Ähnlich wie für die Schwarzhumorigen von der Insel gilt auch bei Last Christmas, dass du es entweder liebst oder es hasst. Und zwar beides mit Leidenschaft und dem dazugehörigen Nachdruck, für die eigene Überzeugung einzustehen. Eine Grauzone ist weder bei »weder« noch bei »noch« vorgesehen. (…) Das nennt man einen Konflikt. Noch keine Schizophrenie, aber hinreichend Konfliktpotenzial hat Wham! da schon 1984 in die Gesellschaft eingeführt. Und weckt dieses in jedem Jahr mit schöner Regelmäßigkeit zur Vorweihnachtszeit. (…)

Dazu passend einige echte Amazon-Bewertungen. Ohne Quatsch. Aber mit Sternen. 

Einfach großartig! So gelingt Weihnachten! – Nächstes Jahr mache ich alles anders. Mit so viel Humor kann gar nichts schief gehen! (…)”

5 von 5 Sternen

Witzig und kurzweilig – Es ist immer wieder schön, noch Autoren zu finden, die mit Wörtern umzugehen wissen. Dieses Buch sprüht vor Charme. (…) Unbedingt zuschlagen.”

5 von 5 Sternen

Liebevoll und witzig – Abgedreht, wortwitzig und mit viel Herz. Auch der Nicht-Berliner kommt aus dem Grinsen nicht mehr raus und erkennt sich irgendwo wieder. Macht Spaß zu lesen, gerne mehr von diesem Autor.”

5 von 5 Sternen
Teilen mit:
%d Bloggern gefällt das: